Mauerwerksersatz

An historischem Mauerwerk können viele Schadensbilder auftreten. Sind Teilbereiche oder nur Einzelsteine betroffen, ist es möglich, durch Mauerwerksersatz den ursprünglichen Bestand weitestgehend zu erhalten.

Die geschädigten Steine werden dazu einzeln ausgebaut. Das Mauerwerk wird von lockeren Mörtelresten gereinigt und ein passender Neustein oder vorhandenes Altmaterial wieder vollflächig eingesetzt. Alte oder neue Steine werden entsprechend zugearbeitet.

Bei der Auswahl von Neumaterial sollten neben der Optik auch physikalische Eigenschaften beachtet werden. Auch sind Besonderheiten der historischen und neu einzusetzenden Mörtel zu berücksichtigen.

Wieder hergestellte Ziegelfassade
Wiederhergestellte Ziegelfassade

 

 

mögliche Einsatzgebiete

Brückensanierung
Fassadensanierung
Mauerwerksinstandsetzung
Natursteinarbeiten
stat., konstruktive Sicherung

 

weitere Verfahren

Betonarbeiten
Druckwasserstrahlen
Fugensanierung
Kernbohrungen
Mauerwerksinjektion
Oberflächenschutz
Putzsanierung
Risssanierung
Spritzbeton/Spritzmörtel
Steinmetzarbeiten
Strahlarbeiten
Vernadelung/Verankerung

Referenzprojekte

Türmchenspeicher, Stralsund

Gewölbebrücke über die Rodach, Ummerstadt

Dorotheenhöfe, Berlin

Dom St. Peter und Paul, Brandenburg an der Havel