Kernbohrungen 

Kernbohrungen werden durchgeführt, um erschütterungsfrei in Baukörper einzudringen. Dies geschieht für Verankerungen, Vernagelungen, Injektionen und um Proben (Kerne) aus dem Baukörper zu entnehmen.

Die entsprechenden Geräte können per Hand oder, bei höheren Anforderungen an die Zielgenauigkeit und Tiefe, an einer fixierten Halterung geführt werden. Die notwendige Kühlung der Bohrkronen erfolgt durch Zuführen von Wasser (Nass-) oder Luft (Trockenbohren). Wobei Letzteres einen hohen Kronenverschleiß mit sich bringt.

Neben Anforderungen wie Material, Druck und Drehmoment sind insbesondere beim Trockenbohren Staubschutzmaßnahmen zu beachten.

Handgeführte Kernbohrung
Handgeführte Kernbohrung

 

 

mögliche Einsatzgebiete


Bauwerksabdichtung
Betonarbeiten

Betonsanierung
Brückensanierung
Fassadensanierung
Hang-/Felssicherung
Mauerwerksinstandsetzung
Natursteinarbeiten
stat., konstruktive Sicherung

 

Weitere Verfahren

Abdichtungen
Betonarbeiten
Betonsanierung
Fugensanierung
Korrosionsschutz
Mauerwerksersatz
Mauerwerksinjektion
Putzsanierung
Risssanierung
Schirminjektion
Stabverpresspfähle
Steinmetzarbeiten
Vernadelung/Verankerung

Referenzprojekte

Dt. Bundestag, Berlin, 2005